Freude an besonderen Uhren ...

Wie alles begann...

16.09.2010 19:53

 Seit einigen Jahren bin ich begeisterter Uhrenliebhaber. Mein neuestes „Projekt“ veranlasste mich eine eigene Internetseite einzurichten (vielen Dank für die große Hilfe Marc!!).

Die PPU Mechanica M1 von Sattler hat es mir angetan. Nachdem ich mir die Uhr  bei der Präsentation auf der Baselworld 2003 mit meiner Frau Manu angesehen habe, wurde schnell klar, dass ein solcher Bausatz bald unser Wohnzimmer bereichern sollte. Im Januar 2004 war es dann soweit …. Ich montierte das Schmuckstück und regulierte es in den folgenden Wochen ein. Mit etwas Sorgfalt und Liebe zum Detail war es kein Problem die Uhr fertig zu stellen.

Im darauf folgenden Jahr hat mir meine Frau eine kugelgelagerte Seilrolle geschenkt. Da ich gebläute Schrauben an der Seilrolle bevorzugte, stattete  die Firma  Sattler nach freundlicher Anfrage sie mit solchen aus.

Sie läuft mit ca . 4 Sekunden im Monat zu schnell- wenn ein Zeitmesser falsch läuft, dann doch bitte vor! J

Ein besseres Ergebnis verspreche ich mir bei einer eventuellen Montage einer Barometerkompensation welche man als Zubehör erwerben kann. Es gibt noch weitere Zubehörteile welche die Uhr optisch aber auch technisch aufwerten.

So kann ich über Jahre die Mechanica immer wieder „tunen“ .

Seit 1996 arbeite ich als Koch im Landidyll Hotel Gasthof zum Freden. Im Januar 2010 wurde nun das Restaurant in dem Hotel umgebaut; es sollte ein modernes und frisches Gesicht bekommen.

Bei einer Besichtigung des noch im Rohbau befindlichen Restaurants kam mir der Gedanke, dass eine edle Großuhr das Ambiente noch unterstreichen würde. 

Mein Chef war schnell überzeugt und meinte ich sollte mich mal darum kümmern. Ich nahm Kontakt mit der Firma Sattler auf und schilderte meine Ideen. Herr Kohler hörte sich meinen Vorschlag, eine PPU im Restaurant zu platzieren, interessiert  an. Ich solle ihm Fotos von dem neuen Restaurant schicken damit er sich ein Bild machen könne. Obwohl ich Herrn Kohler nur durch e-mail Kontakt und Telefonaten bekannt war, kam nach einigen Wochen die Nachricht, dass unser „Projekt“ starten könne. Nach Auswahl der Gehäusefarbe schwarz wurde der Uhrenbausatz am 6.Mai 2010 geliefert.

Noch am gleichen Tag haben wir die Uhr platziert und in Gang gesetzt.  Sie ist noch bis November 2011 im „Gasthof zum Freden“  zu besichtigen.

In der Präzisionspendeluhr sind schon einige Zubehörteile wie Barometerkompensation, kugelgelagerte Seilrolle, Regulatorzifferblatt, bombierte Zeiger und eine Pendellinse verbaut.

Für Uhrenbegeisterte ist eine solche Präzisionspendeluhr (PPU) nach Vorbild historischer Meister etwas ganz besonderes. Für andere ist es einfach nur ein tolles Schmuckstück.

Ich freue mich immer wieder, wenn ich auf die Uhr angesprochen werde und gebe auch gerne Informationen und Unterlagen weiter.

Einen herzlichen Dank an die Firma Sattler insbesondere an Herrn Kohler, der immer ein offenes Ohr für mich hat.

Site durchsuchen

Im Angebot:

          QlockTwo

                 by

       Biegert & Funk

   - die Zeit in Worten

 

 

 

 

      

Alle haben Uhren aber niemand hat Zeit...

                                        unbekannt

 

Die Zeit mag Dir davonlaufen
eine Uhr jedoch nicht...

                            Patrick Burtscher

 

Menschen mit einer neuen Idee
gelten solange als Spinner,
bis sich die Sache
durchgesetzt hat.

                            Mark Twain

 

Wohlstand ist, wenn Menschen
mehr Uhren haben als Zeit..

                            unbekannt

 

Wertvolle Großuhren sind eine Zierde
für jeden Raum und der Stolz jedes
Besitzers, besonders wenn er die Uhr
wie in diesem Fall auch noch selbst
zusammengebaut hat.
                             
                            Richard Müller

 

 Das Rätsel Der Zeit ist,

dass wir sie vergessen,

wenn wir sie haben !!!!!

                                 unbekannt

 

© 2010-2017 Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von Webnode